Die Zukunft der Gießereien – drei Zukunftstrends aus den DISA-Expertenvorträgen

Published

DISA-Experten haben eine Reihe von Gastvorträgen über die Zukunft der Gießereien für Besucher der Portoroz in Slowenien, des VDG Seminars in Düsseldorf und des World Foundry Congress gehalten. Das aufschlussreiche Vortragsprogramm behandelte die Zukunftsaussichten, die sich Gießereien durch die Beschäftigung mit den drei miteinander verknüpften Themen Nachhaltigkeit, Produktivität und Industrie 4.0 erschließen.

Die Resonanz auf die Vorträge war überwältigend. Sie konnten sie nicht besuchen? DISA hat eine Zusammenfassung der Diskussionspunkte, Einblicke und besprochenen Innovationen für Sie bereitgestellt. 

Nachhaltigkeit 

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das Verantwortlichkeit, Effizienz und Profitabilität einschließt. Bei der Grünsand-Formtechnologie wird die Nachhaltigkeit durch Innovationen auf den Gebieten Formherstellung und Gießverfahren ständig verbessert. 

DISA-Experten erklärten, dass Gießereien zum ersten Mal in der Lage sind, das exakte Zusammenlegen der Formen direkt vor dem Gießen zu überwachen - was Ausschuss spart und dadurch enorme Produktivitäts- und Rentabilitätssteigerungen ermöglicht.

Dies ist dank des Lasermessgeräts DISA MAC (Mould Accuracy Controller) möglich, das jede zusammengelegte Form auf Versatz, Spaltbildung, horizontale und vertikale Parallelität erfasst.

Das DISA Fast Pour System, das Formen schneller füllt und bei einer Gießerei durchschnittlich 1,4 kg flüssiges Eisen pro Form einspart, ist eine weitere Innovation, die entwickelt wurde, damit Gießereien in Zukunft nachhaltiger arbeiten können.  

Produktivität

Unabhängig von Größe, Art, Standort und Absatzmarkt einer Gießerei verspricht eine zunehmende Automatisierung revolutionäre Produktivitätssteigerungen.  

Eine Innovation, die Gießereien auf den Weg in eine produktivere Zukunft bringt, ist der Automatische Filtereinleger (AFS) für die DISAMATIC D3. Der SPS-gesteuerte Roboter platziert selbstständig Filter in jede kernlose Gussform mit einem Durchsatz von bis zu 555 Formen pro Stunde. Das trägt zur Steigerung der Produktion, Qualität und Sicherheit bei. Gleichzeitig kann erfahrenes Bedienpersonal für hochwertigere Tätigkeiten eingesetzt werden.  

Weitere Innovationen, wie das Fast Pour System und das Double Index System, helfen bei der Verringerung der Gießgewichts pro Form und bieten bei unveränderten Regelparametern auch das Potenzial zur Steigerung der pro Stunde produzierten Gussstücke. Je nach Modellplatte sind Produktivitätssteigerungen von 20 % nicht ungewöhnlich.

Industrie 4.0 

In den meisten Gießereien sind Daten heutzutage nicht von einem Zentralsystem erhältlich. Oft existieren separate Systeme für die Datenerfassung bei Sandvorbereitung, Schmelzeaufbereitung, Formherstellung, Gießen und Ausschuss etc. 

Der DISA-Vortrag ging näher darauf ein, wie der zentrale Zugriff auf alle Daten aus dem Gießprozess in einem einzigen System viele neue Chancen eröffnet und Gießereien den Weg zur Realisierung von Industrie 4.0 ebnet. 

Durch den einfachen Zugriff auf die Systemdaten wird die Analyse vereinfacht, was auch das Beheben von Störungen beschleunigt. 

Ein tieferes Verständnis kritischer Daten zu erwerben, ist auch für die Prozessoptimierung unerlässlich, das den Gießereien im Laufe der Zeit helfen wird, den Ausschuss auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Der volle Zugriff auf die Parameter zur Qualitätskontrolle aus dem Gießprozess und deren Korrelation mit detaillierten Prozess- und Ausschussdaten schafft ein sehr starkes Instrument zur Ausschussanalyse und anschließenden Minimierung. 

Abschließend erfuhren die Zuhörer von der Zusammenarbeit mit Norican Digital zur Entwicklung von Datenhandhabungs- und -verarbeitungssystemen, die viele neue Wege zur Optimierung des Gießereibetriebs eröffnen werden.

Kommende Vorträge

Es besteht noch die Möglichkeit, an einem dieser Expertenvorträge teilzunehmen, wobei unser letzter vom 25. bis 27. Oktober 2018 auf der Ankiros 2018 in Istanbul, Türkei, stattfindet. Sollten Sie die Messe besuchen, schauen Sie bitte am Stand von Norican vorbei.