Published

Weil jeder Guss zählt: DISA stellt auf der GIFA 2019 erstmalig bahnbrechende Gießereiinnovationen für die Null-Fehler-Produktion vor

Auf der GIFA 2019 wird DISA drei wegweisende digitale Innovationen vorstellen, die Gießereien der Null-Fehler-Produktion (NFP) näher bringen. 

Die Ideen für die neuen NFP-Lösungen beruhen auf DISAs einzigartiger Erfahrung im kontinuierlichen Verbessern von Gussqualität beim Kunden. Zusammen läuten die drei – das Trace and Guidance (TAG) Konzept, der zum Patent angemeldete Mould Accuracy Controller (MAC) und der verbesserte Monitizer – eine neue Ära in der Vermeidung von Ausschuss ein.

Besucher des DISA-Bereichs am Stand der Norican Group (Halle 11, Stand A74 – A78) können sich anhand echter Anlagen und Komponenten sowie mit Hilfe digitaler Modelle selbst ein Bild davon zu machen, wie Prozessdaten, Echtzeitanalyse und Qualitätskontrolle zusammenwirken, um Ausschuss zurückzuverfolgen und zu vermeiden.

“TAG-Rückverfolgbarkeit schafft die Basis für einen großen Sprung vorwärts in der Gießereibranche, indem sie die Kosten der Qualitätskontrolle auf ein bisher unerreichbares Niveau reduziert”

Per Larsen, Portfolio und Innovation Manager, DISA

Trace and Guidance (TAG): 100 % Rückverfolgbarkeit zur Vermeidung von Ausschuss

Die Ursache für Ausschuss zu finden, kann extrem schwierig sein“, sagt Per Larsen, Portfolio and Innovation Manager bei DISA. „Die Gesamtkosten für Qualitätssicherung in Gießereien können bis zu 10 % der Gusskosten ausmachen.

Mit dem ausgeklügelten neuen Trace and Guidance (TAG)-Konzept von DISA können Gießereien zum ersten Mal vollständige Rückverfolgbarkeit von Gussteilen erreichen. TAG weist jedem Gussteil eine eindeutige ID-Nummer zu und stellt so die Verbindung zwischen aussortierten Gussteilen und ihren individuellen Prozessparametern her, wie etwa Sandkomprimierbarkeit, Einschießdruck oder Gusstemperatur. Die TAG-Rückverfolgung ebnet den Weg für fortgeschrittene Machine-Learning-Analysen von Ausschussursachen.

TAG-Rückverfolgbarkeit schafft die Basis für einen großen Sprung vorwärts in der Gießereibranche, indem sie die Kosten der Qualitätskontrolle auf ein bisher unerreichbares Niveau reduziert,” sagt Larsen. „Besucher der GIFA werden im Demonstrationsbereich unseres Stands das zum Patent angemeldete TAG-Design selbst erkunden und sich außerdem für den exklusiven Newsletter anmelden können, um über die Weiterentwicklung dieses spannenden Konzepts auf dem Laufenden gehalten zu werden.

Der Ausschuss ausmerzende MAC

Der Mould Accuracy Controller (MAC) bildet das zweite Standbein der NFP-Strategie von DISA. Der MAC warnt den Bediener vor Versatz und Lücken im Formenstrang, die Ausschuss, Nacharbeiten und Schmelzedurchlauf verursachen, bevor die Formen gegossen werden. Auf der GIFA können Besucher des DISA-Stands den MAC anhand eines DISAMATIC Digital Twin (einer digitalen Simulation einer Gießmaschine) ‚probefahren‘. Sie können etwa die virtuellen Einstellungen der Maschine über ein DISAMATIC D3 Bedienpult ändern und sofort sehen, wie sich diese Änderungen auf die Gussqualität auswirken.

Auf dem Stand können sich Besucher einen MAC in Originalgröße anschauen, und dann mit dem Digital Twin virtuell ausprobieren, wie der MAC den Formenstrang überwacht und Probleme rechtzeitig erkennt“, erklärt Larsen. „Dadurch bekommt man ein echtes Gefühl dafür, wie Bediener der Anlage durch den MAC permanent informiert bleiben und auf Qualitätsprobleme Sekunden nach deren ersten Auftreten und – noch wichtiger - vor dem Gießen der Form reagieren können.

Der MAC wird auf der GIFA als Nachrüstoption für DISAMATIC-Maschinen mit automatischen Formförderanlagen vorgestellt. So können sich Gießereien schneller vom Ausschuss verabschieden.

Aus Daten Wert schöpfen mit dem Monitizer

Als dritte NFP-Lösung stellt DISA auf der GIFA Monitizer | CIM vor. Dabei handelt es sich um die nächste Generation der DISA CIM (Computer Integrated Modules), die eine ganz neue Palette an Datenanalyse- und Warnmelde-Tools beinhalten.

Als digitale Plattform, die Daten sammelt und an Gießereianlagen weitergibt, hält der Monitizer Prozesse synchron und liefert einen vollständigen, digitalen Überblick über Echtzeit- und historische Gießereidaten. Monitizer | CLOUD von der Norican Group erweitert diese Plattform unter Verwendung von IIoT-Technologie zum Sammeln, Überwachen und Analysieren von Gießereidaten von einem oder mehreren Gießereistandorten.

Mit dem DISAMATIC Digital Twin, MAC, TAG und Monitizer können Besucher erleben, wie unsere digitalen Innovationen es ermöglichen, in Daten einzutauchen, um Probleme zu beheben, kritische Gießereiprozesse zu optimieren und große Schritte in Richtung null Ausschuss zu machen,” schließt Larsen. 

Bei Veranstaltungen am Stand und im Rahmen des offiziellen Vortragsprogramms der GIFA werden Experten der DISA erläutern, wie NFP-Lösungen eine datengelenkte Gießerei ermöglichen und zur Verbesserung der Produktivität, Qualität und Ressourcennutzung beitragen.

Besuchen Sie DISA auf der GIFA 2019 und kommen Sie der Null-Fehler-Produktion in Ihrer Gießerei zum Anfassen nah (25. - 29. Juni, Halle 11, Stand A74-A78).