Wie funktioniert das horizontale Formen?

Beim horizontalen Formen werden die beiden Formhälften („Cope“ ist die obere Hälfte des Formkastens und „Drag“ die untere Seite) separat in Kästen hergestellt (ein Rahmen ohne Ober- oder Unterseite, der jede Formhälfte umschließt).

Das DISA FLEX-System beinhaltet die einzigartige DISA Hochdruck-, Double-Schuss- und FLEXIPAD-Hydraulik-Presstechnik. Die Kombination eines „Double Schusses“ (der den Sand am nächsten am Modell verdichtet) mit einem mechanischen Pressen (der den Sand auf die Formrückseite verdichtet) gewährleistet eine gleichmäßige Sandverdichtung in der gesamten Form.

Dies sind die vier Hauptvorgänge beim horizontalen Formprozess der DISA FLEX. Sie werden zweimal durchgeführt: einmal, um die obere Formhälfte (Oberteil) zu formen und dann wiederholt, um die untere Formhälfte (Unterteil) zu formen.

 
Die Oberkasten-Modellplatte und der Kasten werden unter die Kammer gelegt und mit Sand gefüllt.  Der Druckimpuls ist in zwei Phasen unterteilt. Die erste hat einen niedrigeren Luftdruck (0,5 bar), der
den Sand vorverdichtet. 

 
Eine zweite Welle von Luft mit höherem Druck (5 bar) verdichtet den Sand weiter und
sorgt für eine perfekte Formfüllung in kritischen Musterbereichen. 
Das endgültige Zusammendrücken mit dem höchsten Druck wird von dem hydraulischen
FLEXIPAD (10 bar) ausgeführt. Das Press-Pad gleicht Unregelmäßigkeiten
aufgrund der Modellgeometrie aus und gewährleistet eine gleichmäßige Verdichtung über die
gesamte Form hinweg. Sind beide Formen fertig, wird der Unterkasten umgedreht
und eventuelle Kerne eingelegt. Der Oberkasten wird auf den entsprechenden Unterkasten gelegt
und die Form ist geschlossen und bereit zum Gießen von Metall.

Vorteile des horizontalen Formprozesses

Horizontale Formanlagen können Formen herstellen, die für die meisten Eisen- und Nichteisenmetalle geeignet sind. Modellplatten sind einfach herzustellen und können zwischen den Läufen leicht geändert werden.

Diese Flexibilität und Zugänglichkeit macht es attraktiv für die Herstellung einer Vielzahl von Gussteilen in kurzen Serien und geringen Stückzahlen, die typisch für Auftragsgießereien sind.

Anwendungen

Horizontaler Grünsandguss eignet sich gut für Kugel- und Grauguss sowie für Stahl, Aluminium und andere Nichteisenmetalle. Es können Modelle aus Kunststoff, Holz und Metall verwendet werden.

Es ist eine weit verbreitete Technik für die Herstellung von Automobilgussteilen wie Motorblöcken, Aufhängungsteilen und Bremsscheiben. Andere übliche Anwendungen umfassen Getriebe, Statorgehäuse, Kompressorgehäuse und Pumpen.

Sehen Sie sich dieses Video über den horizontalen Formprozess an

Entdecken Sie unsere horizontale Formlösung DISA FLEX:

Moulding:

101 - 150 moulds per hour

DISA FLEX

Die DISA FLEX ist eine kastengebundene, horizontale Dreh-Formmaschine, konzipiert für Gießereien, die eine flexible Lösung zur Herstellung von hochwertigen, mittleren und schweren endkonturnahen Gussteilen suchen.

Mehr lesen

Was sind vertikales, Matchplate- und horizontales Formen?

Lesen Sie die Anleitung zu den verschiedenen Techniken zum Formen von Grünsand und ihren Vorteilen.

Go to the guide